Wer bin ich?

Johan SpielerMein Name ist Johan Spieler. Geboren wurde ich vor nunmehr 35 Jahren in Mannheim, aufgewachsen bin ich aber im dörflichen Heddesheim. Seit meiner Ausbildung zum Kommunikationselektroniker lebe ich aber im wunderschönen Speyer. Sofern ich nicht gerade meine Freizeit beim Online Pokern oder dem Restaurieren meines 67er Chevrolet Camaros beschäftigt bin, verdiene ich meinen Lebensunterhalt als Monteur beim Aufbau und der Inbetriebnahme von Funkmasten und Richtfunkstrecken.

Wie kam ich auf die Idee zu dieser Seite

Ich spiele schon seit langer Zeit Online Poker. Aber anders als die meisten bin ich nicht über das Live Poker zu diesem Denksport gekommen. Nach langer und erfolgloser Suche nach Ersatzteilen für meinen Camaro bin ich an einem PokerStars Banner kleben geblieben und nach ein wenig kostenlosem Gedaddel wollte ich mich auch natürlich im Echtgeldspiel versuchen – naja wie so oft geht der erste Versuch daneben. Damals kannte ich auch noch nicht die vielen Strategien, die heute die ganzen Pokerschulen verbreiten. Nun war ich aber in der Zwickmühle: das Pokern machte mir riesen Spass, allerdings hatte mein Camaro bei den Investitionen immer Priorität. Und so suchte ich auch Möglichkeiten, kostenlos an Pokergeld zu kommen. Ich spielte entweder viele Freerolls oder nahm die sehr seltenen und komplizierten Startgeld-Angebote mit. Heute sieht das alles ein wenig besser aus. Gratis-Angebote gibt es immer mehr und sie sind auch einfacher zu bekommen. Trotzdem ist es für neue Spieler auch heute immer noch sinnvoll, sich besser über die Möglichkeiten der Startgelder zu informieren, bevor sie sich, wie ich damals Hals-über-Kopf, in die Pokeraction stürzen.

Was mach ich sonst so?

Mein 67er CamaroMeinen Camaro habe ich ja schon erwähnt. Schon seit ich ein Kind war, hat es mir dieses Auto angetan. Durch die Nähe zu amerikanischen Militärstützpunkten kam man öfter in die Gelegenheit, die beliebten V8 Eisenschweine in freier Wildbahn erleben zu können. Der brachiale Motorensound und das ungewöhnliche Design haben mich einfach fasziniert – einfach ein vollkommen unvernünftiges Auto, aber dafür umso mehr mit Charakter. Als es dann mit meiner Berufstätigkeit auch mit dem Geld klappte, stand auch bald der Entschluss fest, mir einen 67 Camaro zuzulegen. Glücklicherweise konnte ich einen heimkehrenden US Soldaten sein Schmuckstück abkaufen. Das ging ja leichter als gedacht, allerdings fällt mir nun auf, wie schwer es ist an Ersatzteile zu kommen – wahrscheinlich wollte er den Wagen auch deswegen loswerden. Viele Teile muss ich daher in den Staaten suchen, aber auch das ist nicht immer ganz einfach – und billig schon gar nicht. Aber was macht man nicht alles für seinen wahr gewordenen Kindheitstraum.

Ein wichtiger Punkt in eigener Sache

Ich meiner Familie und im Bekanntenkreis weiß jeder, dass ich eine Webseite über Poker betreibe und nicht wenige kennen sich überhaupt nicht mit der Materie aus. Ich bekomme dann oft die Frage gestellt, ob ich es denn mit meinem Gewissen vereinbaren kann, dass ich andere Menschen zum Glücksspiel verführen würde. Davon bin ich ja weit entfernt, denn schließlich suchen Pokerspieler bereits nach Möglichkeiten für gratis Startgelder, so wie ich sie hier vorstelle. Allerdings nehme ich das Thema nicht auf die leichte Schulter und möchte alle Spieler davor schützen, wegen Problemen mit Spielsucht ihr Leben zu ruinieren. Ich kann daher jedem Spieler nur raten, sich einmal bei www.anonyme-spieler.org über das Erkennen und Bekämpfen von Spielsucht zu informieren. Lasst euch helfen und helft selbst Betroffenen, die es ohnehin schon schwer haben, sich in der Öffentlichkeit ihrer Spielsucht zu stellen.

Ihr habt eine Frage zu meiner Webseite oder habt günstig Ersatzteile für mein Eisenschwein abzugeben? Schreibt mir einfach bei Facebook oder Google+ eine Nachricht. Prinzipiell bin ich auch über Twitter zu erreichen, allerdings ist mir die Kommunikation über Facebook oder Google+ wesentlich angenehmer.